3m Politur Test

Ein glänzendes Fahrzeug möchte natürlich jeder haben – dafür ist aber auch eine gute Autopolitur und eine regelmäßige Pflege notwendig! Denn es passiert leicht, dass der Lack durch Umwelteinflüsse oder Straßenschmutz verdreckt und matt wirkt. Deswegen wollen wir dir nachfolgend die Politur in unserem 3m Politur Test vorstellen. Außerdem gehen wir auf Erfahrungen ein, die Kunden mit Polish Rosa vom Hersteller 3M machten. Zuletzt stellen wir dir noch einige Anwendungstipps bezüglich einer Autopolitur vor.


3m Politur im Test

Die 3m Autopolitur Polish Rosa liegt im oberen Preissegment. Diese Autopolitur lässt sich nach dem Antrocknen besonders leicht abwischen und bringt dein Auto wieder zum Strahlen! Zudem bietet Polish Rosa einen Langzeitschutz für alle Oberflächen. Die Anwendung an sich ist auch besonders leicht bei Polish Rosa, was in unserem Autopolitur Test auch überzeugte. Zudem entstehen durch diese Politur keine Verfärbungen.

3m Politur Test – Was Kunden sagen

Die Erfahrungen von Kunden mit der 3m Autopolitur sind überwiegend positiv. Die Verarbeitung sei sehr leicht, wie auch die spätere Entfernung. Außerdem sei die Politur besonders ergiebig und könne deswegen für einen langen Zeitraum genutzt werden. Auch das Preis-Leistungsverhältnis bei Polish Rosa sei, laut Kunden, gerecht. Das Ergebnis sei auch hervorragend. Mehr Informationen findest du auch in unserem Autopolitur Test.

Was aber bei der 3m Politur kritisiert wird, ist, dass die Versieglung des Lacks nicht überzeugend sei.

3m Politur Test – Ein Fazit

Die 3m Politur liegt zwar preislich im oberen Rahmen, stellt sich aber dennoch als besonders effektive Autopolitur heraus. Verschmutzungen können sehr leicht beseitigt werden und die Politur von 3m überzeugt, auch in unserem 3m Politur Test, durch eine hohe Ergiebigkeit. Zudem ist die Anwendung der Autopolitur sehr leicht und auch das spätere Entfernen. Somit: Eine sinnvolle Autopolitur, die neben einer einfachen Anwendung, auch durch ein überzeugendes Reinigungsergebnis punktet!


Anwendungstipps einer Autopolitur

Zuletzt gehen wir noch auf einige Tipps ein rund um die Autopolitur. Zuerst solltest du dein Fahrzeug vor der Politur gründlich reinigen. Dafür eignet sich eine Waschanlage. Nachdem dein Fahrzeug vollständig trocken ist, kannst du mit der Anwendung der Autopolitur beginnen. Nutze diese aber niemals in der prallen Sonne, sonst können unerwünschte Verfärbungen entstehen. Achte auch immer auf die Dosierungs- und Anwendungshinweise des Herstellers, um auch ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Weiter zur eigentlichen Anwendung einer Autopolitur. Trage etwas Politur auf den Lack deines Autos auf. Danach verreibst du dies gründlich auf dem gesamten Lack. Warte danach kurz ab und lasse alles einwirken. Wenn sich eine weiße Schicht gebildet hat, kannst du beginnen, die Politur zu entfernen. Nimm dafür entweder ein Poliertuch oder einen Polierschwamm. Schon glänzt dein Fahrzeug wieder!

Ergebnis nach der Autopolitur

Mithilfe einer Autopolitur reinigst du im Grunde die Oberfläche deines Fahrzeugs. Verschmutzungen, wie Baumharz, Vogelkot oder einfach Straßenschmutz werden gründlich entfernt. Außerdem wird der Lack zudem geglättet und ist generell strapazierfähiger gegenüber äußeren Einflüssen. Sogar Rostspuren und Kratzer und Schrammen können durch die Anwendung einer Autopolitur entfernt werden. Zuletzt erhältst du ein glänzendes Fahrzeug, das wie neu aussieht.

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

War dieser Beitrag nützlich?
5.00 von 5 - 4 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
  • Armorall
  • Nigrin
  • Caramba
  • Cartechnic
  • Drwack
  • Sonax
  • Tuga
  • Valetpro
  • Brestol
  • 3M
  • Kärcher
Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit Besuch unserer Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzhinweise