Nigrin Politur Test

Wer sein Auto häufig nutzt, wird nicht um Verschmutzungen herumkommen. Vogelkot, Baumharz oder Straßenschmutz können die Oberfläche unansehnlich aussehen lassen. Zudem erscheint das Auto mit der Zeit matt. Aus diesen Gründen lohnt sich eine gute Autopolitur! Nachfolgend wollen wir näher auf die Performance Brillant-Politur des Herstellers Nigrin in unserem Nigrin Politur Test eingehen. Zudem beschreiben wir Erfahrungen, die Kunden damit machten und erläutern, weswegen diese Politur in unserem Autopolitur Test überzeugte. Zuletzt gehen wir auf allgemeine Anwendungshinweise einer Politur ein.


Nigrin Politur Test

Die Nigrin Brillant-Politur liegt preislich im unteren Rahmen. Praktischerweise wird neben der Autopolitur auch noch ein Mikrofasertuch, wie auch ein Applikationsschwamm mitgeliefert. Außerdem eignet die Nigrin Politur sich für jede Lackart. Besonders an der Politur ist, dass diese materialschonend ist. Des Weiteren werden auch kleine Kratzer gründlich entfernt und auch die Farbe des Lacks zeitgleich intensiviert, sodass dein Fahrzeug nach der Anwendung wieder glänzt! Das Produkt überzeugte auch besonders in unserem Autopolitur Test.

Nigrin Politur Test – Was Kunden sagen

Kunden bewerten die Nigrin Brillant-Politur durchschnittlich sehr positiv. Diese habe einen besonders angenehmen Duft. Außerdem ließe die Politur sich gut abreiben. Auch der Effekt sei überzeugend und das Fahrzeug glänze wieder nach der Anwendung. Auch das mitgelieferte Mikrofasertuch sei sehr praktisch. Zudem loben Kunden auch die leichte Anwendung. Dies überzeugte uns auch in unserem Nigrin Politur Test.

Was jedoch bei der Nigrin Politur kritisiert wird, ist, dass Kratzer nicht auszureichend entfernt werden würden.

Nigrin Brillant-Politur: Ein Fazit

Die Nigrin Autopolitur sticht durch ein faires Preis-Leistungsverhältnis heraus. Auch der mitgelieferte Schwamm und das Mikrofasertuch sind sehr vorteilhaft und optimieren das Ergebnis bei der Reinigung. Außerdem punktet die die Politur in unserem Nigrin Politur Test durch einen angenehmen Duft und arbeitet auch materialschonend. Somit eine sinnvolle und effektive Autopolitur zum kleinen Preis!


Wie nutze ich eine Autopolitur richtig?

Vor der Anwendung einer Politur muss man das Auto gründlich reinigen. Dafür empfiehlt sich eine Autowaschanlage. Danach sollte das Auto komplett trocknen. Dann wird die Politur angewandt. Wende keinesfalls eine Autopolitur in der prallen Sonne an. Ansonsten entstehen nämlich Verfärbungen.

Die Anwendung an sich ist auch besonders leicht. Dazu gibst du einen Klecks der Politur auf den Lack und verreibst dies auf der gesamten Oberfläche. Danach lässt du alles kurz einwirken, bis sich eine milchige Schicht bildet. Dann ist das eigentliche Polieren dran! Nutze dazu einen Polierschwamm oder ein Poliertuch und reibe vorsichtig alles ab. Natürlich kannst du dafür auch eine Poliermaschine nutzen.

Ergebnis nach der Autopolitur

Sinn und Zweck einer Autopolitur ist, dass die Oberfläche des Fahrzeugs gründlich gereinigt wird. Verschmutzungen wie Vogelkot, Baumharz oder Schmutz von der Straße werden effektiv entfernt. Die Oberfläche des Fahrzeugs wird darüber hinaus geglättet. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass kleine Kratzer und Schrammen entfernt werden können. Als Ergebnis glänzt dein Fahrzeug wieder wie neu!

Benutzerbewertung: 4.25 / 5

War dieser Beitrag nützlich?
4.25 von 5 - 4 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.
  • Armorall
  • Nigrin
  • Caramba
  • Cartechnic
  • Drwack
  • Sonax
  • Tuga
  • Valetpro
  • Brestol
  • 3M
  • Kärcher
Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit Besuch unserer Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzhinweise